Mittwoch, 30. November 2011

Netgear Stora MS2000

So, langsam kommen wir zu den größeren Sachen.

Um meine Fotos zu sichern, habe ich in letzer Zeit öfter mal nach einem kostengünstigen NAS System mit Raid 1 gesucht.

Ich habe hier noch mehrere 80 GB SATA Festplatten herumfliegen, aus diesem Grund habe ich mir das Netgear Stora MS2000 ohne Festplatten für knapp 70€ bestellt.

Generell ist die Einrichtung des Systems nicht sehr schwer, leider war bei mir das Problem, dass 2 der 4 Platten irgendwie einen Fehler hatten und das NAS die deswegen nicht erkannt hat. Ich musste hier relativ lange herumtesten, bevor ich den Fehler gefunden hatte. Nachdem jedoch die "heilen" Festplatten verbaut waren, war die Einrichtung relativ leicht.

Man schließt das NAS ohne Festplatten am Netzwerk an, wartet bis sich das NAS eine IP gezogen hat. Schaltet sich auf die IP und richtet das NAS per Weboberfläche ein.
Wahlweise kann dies auch per Software geschehen.

Die HDDs werden dann erst während der Einrichtung eingebaut. Hier kann man dann 2 verschiedene Modi auswählen. Raid 1 für die Spiegelung der Daten auf beide Festplatten oder JBOD um den gesamten Speicher nutzen zu können.
Da ich ja meine Fotos gegen Festplattendefekte sichern wollte, habe ich mich für RAID 1 entschieden.
Wichtig ist zu sagen, dass ein RAID kein Backup ersetzt!


Die Übertragungsgeschwindigkeiten reizen mein 100MBit Netzwerk komplett aus. Diese liege bei mir so zwischen 10 und 12 MB/s. Wie die Geschwindigkeiten bei GBit sind kann ich leider nicht sagen. Im Netz liegen diese wohl bei 20-30 MB/s.
Für meine Bilder ist das völlig ausreichend.

Hier sind ein paar Bilder inkl. Unboxing:













Wenn ihr Fragen habt, dann immer raus damit ;)