Donnerstag, 1. Dezember 2011

XBOX 360 Konsole - Gears of War 3 Edition

Als Gastredner habe ich heute die Ehre meine neue XBOX 360, in der Gears of War 3 Edition, exklusiv auf Aachie.de, vorzustellen.

Über 4 Jahre bin ich nun zufriedener Besitzer einer XBOX 360 in einer der frühen Versionen, die in Lautstärke von Laufwerk und Lüfter noch Triebwerkniveau hat. Damals auch bekannt als Premium Version mit 20 GB Festplatte, ohne HDMI und einem Stromverbrauch von c.a. 156–178 W.



Dem Amazon Cyber Monday und seinen günstpgen Angeboten ist es nun zu verdanken, dass ich die Premium Edition durch die neuste Slim Version, in einer wiederum limitierten Gears of War 3 Edition, ersetzte und gestern zugestellt bekam.

Hardware

Die Fakten dieser Limited Edition:
  • Gears of War Design, sowohl die Konsole selbst als auch die Pads
  • Gears of War 3 (Spiel / uncut)
  • 320 GB Festplatte
  • 1x HDMI
  • integrierter WLAN Adapter (300Mb/s)  
  • 5x USB 2.0 (2 vorne, 3 hinten)
  • 1x Ethernetschnittstelle 
  • 1x optischer Ausgang
  • 1x AV Ausgang
  • 1x Headset
Die verbaute Hardware trägt den Namen "Vejle" und benötigt nur noch 70-90 Watt. Außerdem ist ein leiseres Lite-On DVD Laufwerk integriert.



Optik

In der Praxis ist die Konsole in Slimform nicht soviel kleiner als die alte Premium Version, wirkt aber deutlich kompakter und optisch einfach moderner. Ob einem das Gears of War Design gefällt ist natürlich Geschmackssache. Gleiches gilt für das Design der Pads welche ansonsten exakt den Standardpads entsprechen, die auch schon der alten Premium Version beilagen. Auffällig ist ansonsten das Netzteil, welches zum einen komplett schwarz und vor allem deutlich kleiner geworden ist.



Praxis


Direkt zum Start gibt es ein nettes Gimmick, denn die Konsole spielt die bekannte Gears of War Menü Musik beim einschalten. Der Sound kommt dabei nicht vom TV, sondern aus der Konsole selbst. Auch beim öffnen des Laufwerks ertönt ein aus GOW bekannter Ton. 


Ansonsten ist vor allem die Lautstärke der Konsole auffällig. Im Dashboard kann man die Konsole selbst durchaus als lautlos bezeichnen, jedoch gibt es jetzt scheinbar einen Lüfter im Netzteil, welcher ein leises surren von sich gibt. Im Vergleich zu vorher ist dies dennoch eine Minderung der Lautstärke um empfundene 50 % (mindestens). Während eines Spiels ist ebenfalls durch das neue Lite On Laufwerk deutlich leiser. Zudem hat man mit 320 GB Festplatte genug Platz um Spiele auf die Festplatte zu kopieren, somit braucht man die DVD nur noch zum Spielstart, was die Lautstärke weiterhin reduziert und sofern man etwas mit Ton spielt nimmt man von der XBOX überhaupt keine Geräusche mehr wahr.



Das Bild per HDMI ist im Vergleich zum Komponenten Anschluss etwas schärfer und die Farben kräftiger, zudem werden die Kanten etwas mehr geglättet. Der Umstieg auf HDMI ist in meinen Augen somit eine Verbesserung, wenn auch mehr ein "Nice-to-have" als ein "Must-have". Da wird aber auch das verwendete TV Model eine Rolle spielen (in meinem Fall ein HD Ready von LG). Ein HDMI Kabel liegt der Konsole, aber leider nicht bei.

Ebenfalls lobenswert der integrierter WLAN Adapter, der sich auch problemlos einrichten lies und somit ein Kabel weniger im Wohnzimmer umher fliegt. Dazu noch ein paar Fakten:

Das interne Modul unterstützt neben 802.11 b und g auch den aktuellen Standard 802.11 n - allerdings nur im 2,4 GHz- und nicht im 5 GHz-Band. Es ist eine Übertragungsrate von bis zu 300Mb/s möglich.

Praktisch ist auch eine Erweiterung auf fünf USB Steckplätze, die man wohl nicht immer benötigt, sollte man jedoch mal mit mehreren Freunden/Feinden Lokal spielen hat zumindest jeder die Möglichkeit sein Profil an den Start zu bringen. Wer über ein Kinect verfügt kann dieses übrigens direkt an die XBOX anschließen und braucht den USB/Strom Adapter nicht mehr, da ein entsprechender Anschluss an der Rückseite der Konsole zu finden ist.

Zu Gears of War 3 bin ich noch nicht gekommen, aber da schon die ersten beiden Teile beeindruckende Shooter waren bin ich davon überzeugt das auch der dritte Teil da keine Ausnahme macht und bin gespannt wie es weiter und dem Ende zugeht.



Mehr kann ich erst mal noch nicht sagen, sollte mir noch etwas auf, oder einfallen, werde ich es nachtragen.

Fazit


Wer die Möglichkeit und den Willen hat seine alte XBOX 360 durch eine neue Slim Edition zu ersetzen ist damit gut beraten. Erst Recht wenn er ein günstiges Angebot findet. Lautstärke und geringerer Stromverbrauch sprechen deutlich dafür. Über HDMI, mehr Speicherplatz, das integrierte WLAN, sowie fünf statt drei USB Steckplätzen freut man sich auch.